Bonum Semper - Weinhandel Johann Schredl
Bild von Johann Schredl im Weinladen mit Logo
Infos & Rezepte
Gestaltungselement

Aktuelle Infos & Rezepte

Qualität und Preis
Gelegentlich werde ich gefragt, wie kommt es den zu den Preisen der Weine und warum gibt es im Supermarkt Weine die „viel billiger“ sind. Aber was ist billig und was ist teuer?

Wenn eine Flasche Bordeaux aus einem namhaften Chateau kaum mehr unter 300,- Euro zu bekommen ist, dann kann man bei 30,- bis -40,- Euro, die ein wirklich ausgezeichneter österreichischer Wein kostet, im Vergleich wohl kaum von teuer reden.

Österreichische Top-Weine sind inzwischen in allen Sparten weltweit mit Spitzen-Gewächsen vergleichbar.

Im Vergleich kosten sie eigentlich wenig, denn immer noch findet man jede Menge Weine zwischen 7,- und 18,- Euro. Und nur ganz wenige, absolute Spitzenweine kosten über 50,-.Euro, und die gibt es auch meist nur in geringer Menge.

In der „neuen Welt“, in Spanien, in vielen Teilen Italiens und Frankreichs haben die Weingüter oft mehrere hundert Hektar, meist in riesigen zusammenhängenden Flächen. Es gibt Weingüter, die haben 100 Hektar und mehr am Stück. Dort kann man mit Maschinen die Rebzeilen, oft auch gleich sechs oder zehn Reihen maschinell bearbeiten. Die Ernte erfolgt natürlich auch mit der Maschine. Das ist viel billiger. Die Qualität bleibt allerdings dann auch manchmal auf der Strecke. Solche Weine gibt es dann unter 5,- Euro im Supermarkt. Ab und zu schmecken die sogar halbwegs gut. Aber meistens ist es ein Glücksspiel.

Meine Weine im Sortiment sind in mühsamer Handarbeit entstanden. Die Winzer und Winzerinnen haben meistens nur einige Hektar, die auch noch auf viele verschiedene kleine Parzellen verteilt sind. Sie betreiben sehr aufwändige Weingarten-Arbeit, vom radikalen Rebschnitt, über Bodenbegrünung, Laubarbeit über Ausdünnung bis hin zur Lese in Handarbeit, die oft in mehreren Durchgängen durchgeführt wird. Oft werden anschließend die Trauben nochmals handverlesen. Die Pressen und Kelleranlagen müssen natürlich auch bezahlt werden.

Meine Weine bestechen durch Frucht, Mineralität und Eleganz, durch Qualität auf höchstem Niveau. Denn BONUM SEMPER – Immer das Gute - kostet eben ein wenig mehr.

zurück

Bild vom Weingut Bild vom Weingut Bild vom Weingut
Bonum Semper | Johann Schredl | Laimer Platz 6 | 80689 München | Tel.: 089 - 51513815